Dollars Goldmünze Liberty/Statue (USA)



dollars-20-statuedollars-20-statue-rueckseite
20 Dollars Liberty/Statue. Vorderseite (links), Rückseite (rechts). Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Land:
Hersteller:
Feingoldgehalt:
USA
United States Mint
900/1000

 Einheit Nennwert
USD
Gewicht
Gramm
Feingold
Gramm
  Durchmesser
Millimeter
Prägejahre
 20 Dollar 20 33,436 30,092   34,00 1907-1933

Von 1907 bis 1933 gab die United States Mint eine Goldmünze mit dem Nennwert von 20 Dollar heraus, die im angelsächsischen Sprachraum „Saint-Gaudens Double Eagle“ genannt wird. In Deutschland wird diese Münze häufig „Liberty/Statue“ genannt, um sie von der Münze „Liberty/Kopf“ zu unterscheiden. Der Entwurf stammt von dem renommierten amerikanischen Bildhauer Augustus Saint-Gaudens (1848-1907), der diese Münze gestaltete. Der Feingoldgehalt dieses Double Eagle beträgt 90,0 Prozent (21,6 Karat), der zehnprozentige Restanteil an der Goldlegierung besteht aus Kupfer.

Die Auflagenzahl lag in einigen Jahren bei einigen Zehntausend, in manchen Jahren aber auch bei einigen Millionen Stück. Die höchste Auflage wurde 1928 erreicht, als man mehr als 8,8 Millionen Stück prägte. Aufgrund der meist hohen Auflagenzahlen handelt es sich beim Saint-Gaudens Double Eagle um eine Anlagemünze, die man gegen einen relativ geringen Aufpreis zum Goldwert immer noch erwerben kann. Manche Jahrgänge besitzen jedoch aufgrund ihrer Seltenheit einen hohen Sammlerwert. Viele dieser Goldmünzen wurden eingeschmolzen, vor allem aus den Jahrgängen ab 1927.

Erscheinungsbild

Der Rand der Goldmünze Liberty/Statue zeigt in erhabener Prägung den Schriftzug „E PLURIBUS UNUM“ (Aus vielen wird eines) und außerdem 13 Sterne, die für die 13 Gründerstaaten der USA im Jahr 1776 stehen.

Vorderseite der Goldmünze Dollars – Liberty/Statue

Auf der Vorderseite des Double Eagle ist eine Lady Liberty in Frontalansicht abgebildet. In der rechten Hand hält sie eine Fackel, in der linken Hand einen Olivenzweig. Mit wehendem Haar und wallendem Gewand schreitet sie voran und blickt nach vorne in Richtung des Betrachters. Bei der Frauengestalt handelt es sich um eine personifizierte Darstellung der Freiheit, zurückgehend auf Libertas, die Freiheitsgöttin der römischen Mythologie. Lady Liberty erscheint vor dem Strahlenkranz einer aufgehenden Sonne. Im Hintergrund links neben der Freiheitsgöttin befindet sich eine Abbildung des Kapitols, dem Sitz des Kongresses in Washington D.C.

Über dem Motiv ist die Inschrift „LIBERTY“ (Freiheit) geprägt, es wird umgeben von 46 bzw. 48 Sternen, die für die Anzahl der US-Bundesstaaten stehen. Nachdem 1912 die Bundesstaaten New Mexico und Arizona der Union beigetreten waren, musste eine kleine Änderung des Designs vorgenommen und die Zahl der Sterne von 46 auf 48 erhöht werden. Die technischen Probleme, die aufgrund des hohen Reliefs von Saint-Gaudens’ Entwurf entstanden, führten dazu, dass es in den Anfangsjahren verschiedene Designs des Double Eagle gab. Auf den Münzen von 1907, dem Jahr der Erstauflage, befindet sich rechts neben der Liberty das Prägejahr „MCMVII“ in römischen Ziffern, später wurde die Jahreszahl in arabischen Zahlen geprägt.

Rückseite der Goldmünze Dollars – Liberty/Statue

Die Rückseite der Goldmünze Liberty/Statue zeigt einen fliegenden Weißkopfseeadler mit weit ausgebreiteten Schwingen vor dem Hintergrund einer aufgehenden Sonne. Die Blickrichtung des Raubvogels zeigt nach links. Der Weißkopfseeadler, der größte Greifvogel des nordamerikanischen Kontinents, ist das Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika. Oberhalb des Motivs ist am Rand der Goldmünze der Ländername „UNITED STATES OF AMERICA“ geprägt, unter der Bezeichnung für das Land befindet sich der Nennwert in Buchstaben, also „TWENTY DOLLARS“. Auf dem dritten Entwurf des Double Eagle, der ab 1908 in Umlauf kam, findet sich oberhalb der Sonne der Wahlspruch „IN GOD WE TRUST“ (Auf Gott vertrauen wir). Dieses Motto fehlt auf den ersten beiden Entwürfen, die 1907 und 1908 geprägt wurden.

Saint-Gaudens’ Double Eagle (Liberty/Statue) – eine schwere Geburt

Am Anfang des 20. Jahrhunderts setzte sich Präsident Theodore Roosevelt für eine Neugestaltung der amerikanischen Münzen ein und betraute den namhaften Bildhauer Augustus Saint-Gaudens mit dieser Aufgabe. Da Saint-Gaudens 1907 starb, konnte er nur noch die Entwürfe für die 10-Dollar- und die 20-Dollar-Goldmünzen fertig stellen. Bei der Herstellung des Double Eagle mit dem Nennwert von 20 Dollar traten erhebliche Probleme auf, da sich Saint-Gaudens, beeinflusst von der Ästhetik antiker Münzen, für ein sehr hohes Relief entschieden hatte. Der Lösungsvorschlag, den Durchmesser zu verringern und die Dicke zu erhöhen, musste jedoch verworfen werden. Man produzierte 12.000 Exemplare mit einem flacheren Relief, das sich jedoch immer noch als zu hoch herausstellte. Schließlich veränderte man das Design noch einmal, und es wurden Double Eagles mit einem flachen Relief geprägt. Gleichzeitig mit dieser Änderung wurde bei der Prägung der Jahreszahl von römischen auf arabische Zahlen umgestellt.

Double Eagle (Liberty/Statue) von 1933 – die teuerste Münze der Welt

Die Weltwirtschaftskrise beendete Anfang der dreißiger Jahre die Prägung des Double Eagle von Augustus Saint-Gaudens. Unter Präsident Franklin D. Roosevelt wurde 1933 sogar privater Goldbesitz verboten; davon ausgenommen waren nur Schmuck und Sammlermünzen. Zum fixierten Preis von 20,67 Dollar je Feinunze mussten die Menschen ihr Gold bei den staatlichen Sammelstellen abgeben. Die Double Eagles des Jahres 1933 waren bereits geprägt, wurden jedoch nicht mehr in Umlauf gebracht. Bis auf zwei dieser Stücke sollten alle Double Eagles dieses Jahrgangs eingeschmolzen werden. Zusätzlich zu diesen beiden Exemplaren, die heute im National Museum of American History aufbewahrt werden, entgingen jedoch einige Münzen der Einschmelzung.

Ein Beamter der Münzanstalt soll einige dieser Exemplare zurückbehalten haben. Wie viele Münzen auf diese Weise erhalten blieben, ist unbekannt. Neun Double Eagles von 1933 gelangten in die Hände von Sammlern, acht davon konnten durch US-Behören später sichergestellt und vernichtet werden. Die neunte dieser Goldmünzen, die 1952 aus dem Besitz des ägyptischen Königs Faruk aufgetaucht war, wurde im Juli 2002 beim New Yorker Auktionshaus Sotheby’s zum Preis von mehr als 7,5 Millionen Dollar an einen unbekannten Bieter versteigert. Das war der höchste Preis, der jemals für eine Münze gezahlt wurde.

Augustus Saint-Gaudens – Urheber der Goldmünze Liberty/Statue

Der amerikanische Bildhauer Augustus Saint-Gaudens wurde am 1. März 1848 als Sohn eines französischen Schuhmachers und einer irischen Mutter in Dublin geboren. Noch im Jahr seiner Geburt emigrierten seine Eltern in die USA, und er wuchs in New York auf. Zu Beginn der sechziger Jahre erhielt er eine Ausbildung bei einem Kameenschneider und besuchte verschiedene Kunstkurse in seiner Heimatstadt. 1867 kam Saint-Gaudens nach Paris, wo er ein Kunststudium absolvierte. 1870 ging er nach Rom und studierte hier fünf Jahre lang antike Kunst und Architektur. Wieder zurück in den Vereinigten Staaten, erhielt er den Auftrag, ein Denkmal für den Bürgerkriegsoffizier David Farragut (1876-1881) zu gestalten, das seinen Ruhm begründete.

Weitere bedeutende Arbeiten folgten: das Lincoln-Denkmal in Chicago (1884-1887), das Robert Gould Shaw Memorial in Boston (1884-1897) sowie die Denkmäler für die Bürgerkriegsgeneräle John A. Logan in Chicago (1894-1897) und William Tecumseh Sherman in New York (1892-1903). Neben seiner bildhauerischen Arbeit profilierte sich Saint-Gaudens auch als Gestalter von Medaillen und Münzen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er von Präsident Theodore Roosevelt gebeten, die Neugestaltung der amerikanischen Münzen zu übernehmen. Sein berühmtestes Münzdesign ist die Goldmünze Double Eagle mit einer Liberty-Darstellung, die er für die United States Mint schuf und die von 1907 bis 1933 geprägt wurde. Das Design der Vorderseite wurde für den American Eagle wiederverwendet, eine moderne Anlage-Goldmünze, die seit 1986 produziert wird. Augustus Saint-Gaudens starb am 3. August 1907 in Cornish (New Hampshire).

Handel mit der Goldmünze Dollars – Liberty/Statue

Der Double Eagle von Augustus Saint-Gaudens, auch „Liberty/Statue“ genannt, wurde in manchen Jahren in sehr hohen Auflagenzahlen geprägt. Diese Jahrgänge kann man gegen einen relativ geringen Aufschlag zur Anlage in physisches Gold ankaufen. Manche Jahrgänge sind für den Goldankauf zur Anlage nicht geeignet, denn viele Goldmünzen wurden eingeschmolzen. Diese selteneren Münzen kann man nur zum Sammlerwert ankaufen und verkaufen. Anleger in Europa erwerben lieber moderne Anlage-Goldmünzen wie Krügerrand, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker, um in Gold zu investieren. Den Double Eagle kann man in den Vereinigten Staaten leichter ankaufen als in Europa. Denn dort ist diese Goldmünze häufiger für den Ankauf verfügbar. Hierzulande ist der Double Eagle von Augustus Saint-Gaudens seltener zum Verkauf angeboten als im Land seiner Herkunft.


Goldankauf-Pro24 kauft Dollars Liberty/Statue Goldmünzen & jede andere Goldmünze aus ganz Deutschland!

20 Dollars Liberty-Statue Goldmünze.
Dollar-Goldmünzen an Goldankauf-Pro24 zu verkaufen ist einfach, schnell & sicher.
Überzeugen Sie sich von unseren hohen Ankaufspreisen.


 

Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr
nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher air max pas cher air max pas cher stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack woolrich outlet online piumini woolrich outlet moncler outlet online moncler outlet piumini moncler outlet moncler outlet online peuterey outlet online peuterey outlet cheap oil paintings pop canvas art