Goldankauf München


Goldankauf-Pro24 kauft Gold in München und aus ganz Deutschland!

Goldankauf München zu besten Ankaufspreisen: Goldbarren, Goldschmuck, Goldmünzen, Goldlegierungen, Zahngold , Damenschmuck, Herrenschmuck, Altgold, Bruchgold, Goldreste, defekter Schmuck, Ringe, Ohrringe, Armbänder, Armreifen, Halsbänder, Colliers, Ketten, Halsketten, Goldspangen, Broschen, Golduhren.

Der Goldverkauf per Versand aus München ist einfach, schnell, sicher & zu besten Preisen. Besuchen Sie uns in München-Neuhausen.

1
Angebot
Goldrechner
Angebotspreis
sofort online

Angebote Online einholen! Gold & Schmuck bequem am Computer verkaufen.
2
Versand
Abholservice
oder
Selbstversand

Die Wertsachen an uns senden oder kostenlos & versichert abholen lassen.
3
Auszahlung
Überweisung
Scheck
PayPal

Verkauft - Auszahlung!
Bei der Bezahlung gibt es bei Goldankauf-Pro24 keine Wartezeiten!


 

 

Goldvorkommen in Bayern, Hauptstadt München

Fläche:
Einwohnerzahl
Bevölkerungdichte:
70.554 qkm
12.510.000
178 Einwohner je qkm
 

lagekarte-bayernDer Freistaat Bayern ist ein Bundesland im Südosten der Bundesrepublik Deutschland. Es grenzt im Norden an Thüringen und Sachsen, im Nordosten an die Tschechische Republik, im Südosten und Süden an Österreich sowie im Westen an Baden-Württemberg und Hessen. Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt Bayerns ist München. Weitere größere Städte sind Nürnberg, Augsburg, Würzburg, Ingolstadt, Fürth, Erlangen, Bayreuth, Bamberg, Aschaffenburg und Landshut. Bayern, das traditionsreichste deutsche Bundesland, entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg von einer reinen Agrarregion zu einem modernen Industrieland. Es entstand eine gelungene Synthese zwischen Brauchtum und High-Tech, Tradition und Moderne.

Traditionell umfasst Bayern die Regionen Altbayern, Schwaben und Franken. Der Freistaat ist in sieben Bezirke sowie 71 Landkreise, 25 kreisfreie Städte und 28 Große Kreisstädte gegliedert.

Bezirke: Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und Schwaben.
Kreisfreie Städte: Amberg, Ansbach, Aschaffenburg, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Erlangen, Fürth, Hof, Ingolstadt, Kaufbeuren, Kempten, Landshut, Memmingen, München, Nürnberg, Passau, Regensburg, Rosenheim, Schwabach, Schweinfurth, Straubing, Weiden in der Oberpfalz, Würzburg.
Große Kreisstädte: Bad Kissingen, Bad Reichenhall, Dachau, Deggendorf, Dillingen an der Donau, Dinkelsbühl, Donauwörth, Eichstätt, Forchheim, Freising, Fürstenfeldbruck, Germering, Günzburg, Kitzingen, Kulmbach, Landsberg am Lech, Lindau (Bodensee), Marktredwitz, Neuburg an der Donau, Neumarkt in der Oberpfalz, Neustadt bei Coburg, Neu-Ulm, Nördlingen, Rothenburg ob der Tauber, Schwandorf, Selb, Traunstein, Weißenburg in Bayern.

 

Goldvorkommen in Bayern

Die Goldgewinnung hat in Bayern eine lange Tradition, bereits in der Vor- und Frühgeschichte wurde hier Gold abgebaut und verarbeitet. Die Blütezeit der bayerischen Goldgewinnung war im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Diese Praxis ist jedoch im Bewusstsein der Menschen nicht mehr gegenwärtig.

Seifengold in den Flüssen Isar, Inn und Donau

Im südlichen Bayern waren es vor allem Fischer, Schiffsleute und Bauern, die das Goldwaschen als Nebenerwerb betrieben. Die bayerischen Fürsten unterstützten die Goldgewinnung nach Kräften. Herzog Maximilian I. erteilte im Jahr 1611 Lizenzen zum Goldwaschen unter der Bedingung, dass das Edelmetall gegen Bezahlung beim Landesherrn abgeliefert wurde. Das Gold der bayerischen Flüsse stammt nicht aus den Alpen.

Die bedeutendste bayerische Goldquelle war die Isar, wo vor allem im Areal nördlich von München zwischen Moosburg und Plattling Goldwäscherei betrieben wurde. Die reichsten Vorkommen gab es bei Teisberg westlich von Dingolfing. Die Goldgewinnung nördlich von Moosburg begann vermutlich bereits um 500 n.Chr. und reichte bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Zwischen 1631 und 1670 wurden etwa 1,7 Kilogramm Isargold abgegeben, aus dem 535 Dukaten geschlagen wurden. Von 1761 bis 1773 betrug die Ausbeute von vier Goldwaschstellen an der Isar etwa 4,2 Kilogramm Metall, aus dem 1273 Münzen geprägt wurden.

Die Goldgewinnung am Inn wurde zwischen Rosenheim und Passau betrieben. Die ergiebigsten Vorkommen gab es zwischen Neuötting und Braunau. Ein bevorzugtes Gebiet war auch der Flussabschnitt bei Wasserburg. Unkontrollierte Goldgewinnung am Inn wurde im 15. Jahrhundert untersagt, und die Ausbeute musste beim Landesherren abgegeben werden. Für die Lizenzen zur Goldwäsche, die nur an festgelegten Flussabschnitten galten, wurden Gebühren erhoben.

Im Vergleich zu Isar und Inn war die Goldausbeute an der Donau vergleichsweise unbedeutend. Nennenswerte Vorkommen gab es in dem Abschnitt zwischen Kelheim und Passau.

Bayerische Flussgold-Dukaten

Aus dem abgelieferten Edelmetall entstanden sogenannte Flussgolddukaten. Die erste dieser Münzen, deren Gewicht etwa 3,5 Gramm betrug, wurde während der Regierungszeit von Kurfürst Maximilian III. 1756 geprägt, die letzte unter König Ludwig I. 1830. Ein Schriftzug auf den Dukaten gab den Ursprung an: „Ex Auro Oeni“ (Gold aus dem Inn), „Ex Auro Isarae“ (Gold aus der Isar) oder „Ex Auro Danubii“ (Gold aus der Donau). Dazu zeigen die Münzen eine allegorische Abbildung des jeweiligen Flussgottes. Beispielsweise ist auf einem Donaugolddukaten von 1780 auf der Vorderseite Kurfürst Karl Theodor abgebildet, auf der Rückseite der Flussgott Danubius.

Goldbergbau in Goldkronach

Besonders gut dokumentiert ist die Goldgewinnung in Goldkronach nordwestlich von Bayreuth, wo bereits der Ortsname auf die Vorkommen des gelben Edelmetalls hinweist. In diesem Gebiet wurde am Goldberg zwischen Goldkronach und Brandholz Gold im Untertagebau gewonnen. Man vermutet, dass die hiesigen Golderzvorkommen zu Beginn des 14. Jahrhunderts entdeckt wurden. Das Territorium, zu dem zahlreiche Zechen gehören, reicht vom Weißen Main bei Röhrendorf bis nach Nemmersdorf und umfasst ein Gebiet von etwa vier Kilometern Länge und zwei Kilometern Breite. Alexander von Humboldt (1769-1859) war in jungen Jahren von 1792 bis 1797 als preußischer Bergmeister in Goldkronach tätig, von ihm stammt ein umfangreicher Bericht aus dem Jahr 1792.

In Zeiten besonders ergiebiger Ausbeuten wurden prachtvolle Golddukaten geprägt. Der Goldkronacher Goldbergbau kam durch den Dreißigjährigen Krieg fast vollständig zum Erliegen und erlebte eine neue Blütezeit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Mitte des Säkulums wurde der Betrieb wegen zu geringer Ausbeute eingestellt. Zwischen 1920 und 1925 unternahm man einen Versuch, den Goldbergbau wiederzubeleben. Zu diesem Zweck wurde die Fichtelgold AG gegründet. Der durchschnittliche Goldgehalt erreicht Untersuchungen zufolge 5 Gramm je Tonne Gesteinsmasse. Das Unternehmen wurde jedoch eingestellt, da aufgrund der besonderen Zusammensetzung des Erzes das Verfahren der Zyanidlaugung nicht eingesetzt werden konnte. Die Geschichte des Bergbaus in Goldkronach ist im dortigen Heimatmuseum dokumentiert, die Spuren können auf dem Humboldt-Wanderweg besichtigt werden.
Goldankauf München – Sie finden uns im Web: Goldankauf Barankauf Schmuck Ankauf München Schwabing. Schmuck verkaufen, Goldmünzen verkaufen, Goldankauf Pro24 kauft Goldschmuck, Gold Ankauf, Gold Barankauf, Münchens Goldankauf-Goldverkauf, Silberpreise Goldpreise, Edelmetallpreise, Ankauf Verkauf Goldschmuck, Goldankaufer im Münchner Raum, Zahngold verkaufen, Edelmetalle Ankauf Verkauf.
ekom

Goldankauf München

Öffnungszeiten:


Montag bis Freitag
10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch
10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 15:00 Uhr

[Persönlich Gold verkaufen]

MVV - für Ihre Homepage

Goldmünzen-Shop

Goldmünzen verkaufen – Goldmünzenshop online

Goldmünzenshop
Goldmünzen Verkauf (Anlagemünzen) zu besten Preisen!

Goldankauf München

Wir kaufen Gold, Schmuck & Edelmetall aus allen Stadtteilen Münchens zu sehr hohen Preisen - Barankauf bei uns im Goldladen oder bequem und sicher per Post:
Goldankauf in München Schwabing Altstadt Lehel Ludwigsvorstadt Isarvorstadt Maxvorstadt Au Haidhausen Sendling Westpark. Gold verkaufen & Goldmünzen verkaufen Schwanthalerhöhe Neuhausen Nymphenburg. Ankauf in den Münchner-Stadtteilen Moosach Milbertshofen Am Hart Freimann Bogenhausen Berg am Laim Trudering Riem Ramersdorf Perlach. Schmuckankauf und Edelmetallankauf Obergiesing Untergiesing Harlaching Thalkirchen Obersendling Forstenried Fürstenried Solln. Platin Schmuck Ankauf Hadern Laim Pasing Obermenzing Aubing Lochhausen Langwied. Silberankauf und Edelmetallankauf Allach Untermenzing Feldmoching und Hasenbergl.

GOLD & SILBER
JETZT VERKAUFEN


Abendzeitung über Goldankäufer.
Die AZ München:
Vorsicht Preisdifferenzen
beim Verkauf von Gold und Schmuck!

 
Goldankauf & Schmuckankauf in München & online Goldmünzen-Shop
Goldankauf München & Bayern persönlich gegen Barzahlung oder per Versand
Mit dem Goldrechner den Preis für den Verkauf ermitteln und mit dem Preis anderer Goldankäufer vergleichen

Sie sind in München Zentrum, München-Schwabing oder im Münchner Raum und wollen Gold, Goldschmuck, Goldmünzen, Zahngold, Silber oder anderes Edelmetall verkaufen? Sie suchen in München einen Goldankauf? Lassen Sie sich in München ein Angebot für den Verkauf Ihres Goldes machen, ein Angebot mit fixiertem Preis. Vergleichen Sie das Münchner Angebot mit dem Preis, den der Goldrechner von Goldankauf-Pro24 online anbietet. Oder kommen Sie persönlich bei Goldankauf-Pro24 in München vorbei. Ihr Gold ist Ihr Geld!


Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr