Platin Ankauf Deutschland: Zu Top-Preisen verkaufen

 

Platin Ankauf zu besten Preisen.Platin ist ein silbrig glänzendes Edelmetall, das relativ weich ist. Sein chemisches Symbol lautet „Pt“, seine Ordnungszahl ist 78. Der Name „Platin“ ist abgeleitet von dem spanischen Wort „platina“ (kleines Silber), einer Verkleinerungsform von „plata de argento“ (Silberplatte). Ebenso wie das Edelmetall Palladium, das Edelmetall Ruthenium, das Edelmetall Rhodium, das Edelmetall Iridium und das Edelmetall Osmium gehört Platin zur Gruppe der Platinmetalle, die im Periodensystem der Elemente benachbart sind. Der Schmelzpunkt von Platin liegt bei 1.768,30 °C, der Siedepunkt bei 3.825 °C. Mit einem Wert von 21,45 Gramm pro Kubikzentimeter verfügt es über die dritthöchste Dichte von allen chemischen Elementen; nur Osmium und Iridium besitzen eine größere Dichte. Platin ist sehr reaktionsträge, wie Gold wird Platin jedoch in Königswasser gelöst, einer Mischung aus drei Teilen konzentrierter Salzsäure und einem Teil konzentrierter Salpetersäure. Bei höheren Temperaturen kann es jedoch mit Elementen wie Phosphor, Silicium, Selen, Schwefel, Arsen oder Blei reagieren.


Man nimmt an, dass Platin um 3000 v.Chr. von den alten Ägyptern erstmals genutzt wurde. Die präkolumbianischen Hochkulturen verwendeten es zur Herstellung von Schmuck. Es ist jedoch denkbar, dass sie Platin für Silber hielten. Die spanischen Eroberer wussten mit dem Edelmetall nichts anzufangen, es galt ihnen als wertlos. Da es lange Zeit schwierig war, das Edelmetall zu schmelzen und zu bearbeiten, sah man keine Verwendungsmöglichkeiten. 1557 wurde es von dem italienischen Naturforscher Giulio Cesare Scaliger erstmal als eigenständiges Metall charakterisiert. Die größten Produzenten von Platin sind die Länder Südafrika, Russland, Kanada, USA, Kolumbien und Simbabwe. Der weitaus größte Teil der weltweiten Platinproduktion stammt aus Südafrika, wo es in der Nähe von Johannisburg in Bergwerken gefördert wird.

Platin ist wie die anderen Platinmetalle einerseits edelmetalltypisch reaktionsträge, andererseits bei bestimmten Bedingungen und mit gewissen Substanzen sehr reaktionsfreudig. Industrielle Verwendung findet es in der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Medizin- und Labortechnik. In der Elektronik und Elektrotechnik wird Platin für elektrische Kontakte genutzt. Seine größte Bedeutung besitzt es bei der Herstellung von Katalysatoren für die Automobilindustrie sowie von salpeterbasierten Düngemitteln und petrochemischen Produkten. Darüber hinaus wird es auch für die Schmuckherstellung sowie für die Produktion von Münzen und Barren verwendet – wenn auch in weitaus geringerem Umfang als Gold und Silber. In Mode kam Platin gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch den französischen Juwelier Louis Cartier, der das edle Metall zur Fassung von Edelsteinen verwendete, da das Material deutlich härter ist als Gold.

Goldankauf Platinankauf

Platinankauf & Platinverkauf von Barren, Münzen, Schmuck, besitzt ein weitaus geringeres Volumen als der Handel mit Gold oder Silber. Für den normalen Kleinanleger steht das Edelmetall als Rohstoff zur Wertanlage nicht so stark im Vordergrund wie Ankaufen und Verkaufen von Gold sowie Silber. Dennoch war der Platinpreis in den vergangenen Jahren ebenso wie der Goldpreis und der Silberpreis im Steigen begriffen. In jüngster Zeit verzeichnete der Platinpreis nicht so hohe Steigerungsraten wie der Goldpreis und der Silberpreis. Für das Edelmetall gibt es zahlreiche technische Anwendungen, sodass die Nachfrage auch in Zukunft groß sein wird. Die anhaltende Platinnachfrage wird vermutlich dafür sorgen, dass auch der Platinpreis weiter ansteigen wird. Die gefragte kanadische Anlagemünze Maple Leaf gibt es auch als Platinmünze (1988-1999), auch die australische Anlagemünze Koala wird als Platinmünze (1988-2000) geprägt. Bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren im Russischen Zarenreich zwischen 1828 und 1845 während der Regierungszeit von Nikolaus I. Platinmünzen geprägt worden, die jedoch außer Kurs gesetzt wurden, als man die Bedeutung von Platin als Industriemetall erkannte. Auch in der Schmuckindustrie besteht Nachfrage nach Platin. Eine verbreitete Legierung aus 96 Prozent Platin und vier Prozent Kupfer bezeichnet man als Juwelierplatin, eine Legierung aus 96 Prozent Feinplatin und vier Prozent Palladium nennt man Fasserplatin.

 

Goldankauf aus Deutschland: Unkompliziert, schnell & diskret – zu sehr hohen Preisen.

1
Angebot
Goldrechner
Angebotspreis
sofort online

Angebote Online einholen! Gold & Schmuck bequem am Computer verkaufen.
2
Versand
Abholservice
oder
Selbstversand

Die Wertsachen an uns senden oder kostenlos & versichert abholen lassen.
3
Auszahlung
Überweisung
Scheck
PayPal

Verkauft - Auszahlung!
Bei der Bezahlung gibt es bei Goldankauf-Pro24 keine Wartezeiten!


 

Gold und Schmuckabholung
ekom

Platin Ankauf – Preise.

Wenn Sie Platin verkaufen möchten, verwenden Sie unseren Goldrechner!
Ermitteln Sie online selbst den Kaufpreis oder Angobot für:
Platin, Schmuck, Barren, Legierungen.

Wiegen Sie das Platin mit einer Briefwaage, und tragen Sie das Gewicht des Platins in Gramm in den Goldrechner ein – der Auszahlungsbetrag wir sofort angezeigt.

Zum Goldrechner

Goldankauf mit Transparenz der Preise.

 
Goldankauf Platin Ankauf Empfehlung: An Goldankauf-Pro24 verkaufen zu besten Preis-Konditionen und kompetenter, freundlicher Ankaufsabwicklung. Feinplatin, Platinschmuck, Platinbarren, Platin-Legierungen. Goldankauf mit transparenten Preisen. Mit Goldankauf-Pro24 am hohen Platinpreis profitieren! Ankaufspreise & Abwicklung des Verkaufs: diskrete & schnelle Ankaufsabwicklung per Versand. Bereits nach 2-3 Tagen Gutschrift des Auszahlungsbetrages auf Ihrem Bankkonto.

Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr