Dollars Goldmünze Liberty/Kopf (USA)



shop-dollars-20-liberty-kopfshop-dollars-20-liberty-kopf
20 Dollars Liberty/Kopf. Vorderseite (links), Rückseite (rechts). Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Land:
Hersteller:
Feingoldgehalt:
USA
United States Mint
900/1000

 Einheit Nennwert
USD
Gewicht
Gramm
Feingold
Gramm
  Durchmesser
Millimeter
Prägejahre
 20 Dollar 20 33,436 30,092   34,00 1849-1907
 10 Dollar 10 16,718 15,046   27,00 1838-1907
 5 Dollar 5 8,359 7,523   21,60 1839-1908
 2½ Dollar 4,180 3,762   18,00 1840-1907

Die United States Mint brachte von 1838 bis 1908 eine Goldmünze mit den Nennwerten 2½, 5, 10 und 20 Dollar heraus, die im Amerikanischen „Coronet Head“ genannt wird und im Deutschen auch unter dem Namen „Liberty/Kopf“ bekannt ist. Auf der Vorderseite ist der Kopf der Lady Liberty abgebildet, die ein Diadem trägt. Der Entwurf der Goldmünze mit den Nennwerten 2½, 5 und 10 Dollar stammt von Christian Gobrecht (1785-1844), der von 1840 bis 1844 Chefgraveur der US Mint war. Das Design der 20-Dollar-Goldmünze besorgte James B. Longacre, Gobrechts Nachfolger.

Die 10-Dollar-Goldmünze (Coronet Head Eagle) wurde von 1838 bis 1907 geprägt, die 5-Dollar-Goldmünze (Coronet Head Half Eagle) von 1839 bis 1908, die 2½-Dollar-Goldmünze (Coronet Head Quarter Eagle) von 1840 bis 1907 und die 20-Dollar-Goldmünze (Coronet Head Double Eagle) von 1849 bis 1907. Der Feingoldgehalt beträgt 90,0 Prozent, dieser Wert entspricht 21,6 Karat. Dem Goldanteil wurde zehn Prozent Kupfer hinzulegiert. Die Auflagenzahlen schwankten beträchtlich. In manchen Jahren wurden nur einige Tausend geprägt, in anderen Jahren einige Millionen. Im Durchschnitt waren es einige Hunderttausend. Von der 20-Dollar-Münze prägte man beispielsweise 1904 mehr als elf Millionen. Von den 2½-Dollarmünzen wurden zwischen 1840 und 1907 insgesamt knapp zwölf Millionen Stück geprägt. Von den Auflagenzahlen als Anlagemünze geeignet, gibt es jedoch auch eine ganze Reihe von Variationen, die hohe Sammlerwerte erzielen.

Erscheinungsbild

Der Rand der Goldmünze Liberty/Kopf ist geriffelt.

Vorderseite der Goldmünze Dollars – Liberty/Kopf

Auf der Vorderseite dieser Goldmünzen ist der Kopf der Lady Liberty mit Blickrichtung nach links abgebildet. Ihr Haar ist kunstvoll nach oben gesteckt. Sie trägt ein Diadem (coronet) mit dem Schriftzug „LIBERTY“ (Freiheit) auf dem Haupt. Im Altertum war das Diadem eine Stirnbinde aus Stoff, aus der sich später ein Herrschaftszeichen entwickelte, das aus Gold, besetzt mit Juwelen oder Perlen, gefertigt wurde. Das Diadem, ein Stirnreif, wurde im 19. Jahrhundert als extravaganter Kopfschmuck von adeligen Damen zu besonderen Anlässen getragen. Der Kopf der Liberty ist am Rand umgeben von 13 Sternen, die stellvertretend für die 13 Gründungsstaaten der USA 1776 stehen. Unterhalb des Motivs ist die Jahreszahl geprägt. Das Design der 10-Dollar-Goldmünze wurde 1839 überarbeitet.

Rückseite der Goldmünze Dollars – Liberty/Kopf

Die Rückseite der Goldmünze Liberty/Kopf zeigt das Wappentier der Vereinigten Staaten, den Weißkopfseeadler, mit Wappenschild vor der Brust. In den Fängen rechts trägt er ein Bündel mit drei Pfeilen, das die Wehrhaftigkeit des Landes symbolisiert, und links einen Olivenzweig, der für die friedliche Gesinnung der Nation steht. Die ausgebreiteten Flügel des Greifvogels teilen die Umschrift und reichen bis zum Rand der Münze. Das Motiv wird von dem Schriftzug „UNITED STATES OF AMERICA“ umgeben. Unterhalb des Motivs ist der Nennwert geprägt, wobei das Währungsnominal abgekürzt wird, also „2½ D.“, „FIVE D.“, „TEN D.“ oder „TWENTY D.“. Auf Prägungen des Double Eagle ist die Währung ab 1877 ausgeschrieben, „TWENTY DOLLARS“. Ab dem Jahr 1866 tragen die 5- und die 10-Dollar-Goldmünzen den Wahlspruch „IN GOD WE TRUST“ (Auf Gott vertrauen wir) auf einem Band, das sich über dem Adler befindet. Bei den 2½-Dollar-Münzen verzichtete man auf dieses Motto, d.h. diese Münze blieb 68 Jahre lang völlig unverändert. Auf den 20-Dollar-Münzen erscheint dieses Motto nicht auf einem Band, sondern umgeben von 13 Sternen, zudem ragen die Flügel des Adlers nicht in den Bereich der Umschrift, und im unteren Bereich steht auf einem Band das Motto „E PLURIBUS UNUM“ (Aus vielen wird eines) geschrieben. Zwischen dem Adler und dem Nennwert findet sich das Münzzeichen für die Prägestätte.

Lady Liberty – Libertas, römische Göttin der Freiheit

Libertas ist in der römischen Mythologie die Göttin der Freiheit. Diese Frauengestalt verkörperte sowohl die persönliche Freiheit als auch die staatliche Freiheit. Im Jahr 238 v.Chr. erhielt die Libertas im Römischen Reich unter Tiberius Gracchus den Status einer Göttin, und man weihte ihr zu Ehren auf dem Aventin, einem der sieben Hügel Roms, den ersten Tempel, dem später weitere folgten. Die Göttin der Freiheit, der auch eine Statue auf dem Forum Romanum geweiht war, wurde häufig auf römischen Münzen abgebildet. Allegorische Darstellungen wie die der Libertas wurden zur Inspirationsquelle für eine ganze Reihe von modernen Symbolen wie etwa der amerikanischen Freiheitsstatue im Hafen von New York. Bildnisse der Lady Liberty besitzen eine lange Tradition auf den Münzprägungen der Vereinigten Staaten.

Der Weißkopfseeadler – Wappentier der USA

Der Weißkopfseeadler, der größte Greifvogel des nordamerikanischen Kontinents, ist das Wappentier der Vereinigten Staaten seit 1782, als das Große Siegel der USA erstmals öffentlich verwendet wurde. Das Tier erreicht eine Körperlänge von bis zu 90 Zentimetern, seine Flügelspannweite beträgt bis zu 2,30 Meter. Der Weißkopfseeadler lebt in der Nähe von Flüssen und Seen. Er ernährt sich überwiegend von Fischen und Wasservögeln, im Winter auch von Aas. Ursprünglich war der Raubvogel auf dem gesamten amerikanischen Kontinent verbreitet, bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die Spezies durch menschliche Einwirkung stark dezimiert und stand lange Zeit auf der Liste der gefährdeten Arten. Seit den neunziger Jahren zeigt sich der Bestand wieder deutlich erhöht. Zu den Hauptverbreitungsgebieten des Weißkopfseeadlers gehören heute Alaska, Florida und Kanada.

Christian Gobrecht – Gestalter der Goldmünze Liberty/Kopf

Der amerikanische Graveur Christian Gobrecht wurde am 23. Dezember 1785 als Sohn eines Geistlichen in Hanover (Pennsylvania) geboren. Sein Vater war 1755 aus Deutschland eingewandert. Seine Ausbildung als Graveur erhielt er in Manheim (Pennsylvania). Zunächst arbeitete Gobrecht in Baltimore (Maryland) als Graveur von Uhren, ehe er 1811 nach Philadelphia kam, wo er ab 1816 für das Gravurunternehmen Murray, Draper, Fairman & Co. tätig war. 1823 erhielt er von Robert Patterson, dem Direktor der United States Mint, das Angebot, sein Assistent zu werden. Gobrecht lehnte diese Position jedoch ab, und bewarb sich stattdessen beim Präsidenten James Monroe persönlich als Chefgraveur der United States Mint.

Dieses Amt wurde jedoch mit William Kneass besetzt, zu dessen Vertreter Gobrecht 1826 avancierte. Nachdem Kneass 1835 einen Schlaganfall erlitten hatte, übernahm er dessen Aufgaben. U.a. schuf er den nach ihm benannten Gobrecht-Silberdollar, der von 1836 bis 1839 in kleinen Auflagen herausgegeben wurde. Nach Kneass’ Tod 1840 wurde Gobrecht offiziell zum Chefgraveur der United States Mint ernannt. Zu seinen bekanntesten Entwürfen gehört die Sitzende Liberty, die bis 1891 auf verschiedenen Umlaufmünzen geprägt war. Darüber hinaus schuf er die Goldmünze Coronet Head (Liberty/Kopf). Gobrecht starb am 23. Juli 1844. Sein Nachfolger als Chefgraveur der United States Mint wurde James B. Longacre.

Handel mit der Goldmünze Dollars – Liberty/Kopf

Die Liberty-Goldmünzen mit dem diademgeschmückten Kopf der Lady Liberty wurden teils in sehr hohen Auflagenzahlen geprägt. Man kann diese Münzen mit einem relativ geringen Aufschlag zum Goldpreis zur Anlage ankaufen. Es gibt aber auch Jahrgänge mit geringen Stückzahlen, die hohe Sammlerwerte erzielen. Für Anlage-Goldmünzen zählt nur der Materialwert zum tagesaktuellen Goldkurs. In den USA ist das Ankaufen und Verkaufen der Liberty-Goldmünzen leichter möglich, aber auch in Europa kann man diese Goldmünzen ankaufen. Die Liberty-Goldmünzen sind nicht so stark verbreitet wie die modernen Gold-Anlagemünzen Krügerrand, Maple Leaf oder Wiener Philharmoniker. Man kann diese Liberty-Münzen als 2½-Dollar-Goldmünzen, 5-Dollar-Goldmünzen, 10-Dollar-Goldmünzen und 20-Dollar-Goldmünzen ankaufen.


Goldankauf-Pro24 kauft Dollars Liberty/Kopf Goldmünzen & jede andere Goldmünze aus ganz Deutschland!

20 Dollars Liberty-Kopf Goldmünze, 10 Dollars Liberty-Kopf Goldmünze, 5 Dollars Liberty-Kopf Goldmünze, 2½ Dollars Liberty-Kopf Goldmünze.
Dollar-Goldmünzen an Goldankauf-Pro24 zu verkaufen ist einfach, schnell & sicher.
Überzeugen Sie sich von unseren hohen Ankaufspreisen.


 

Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr
nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher air max pas cher air max pas cher stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack woolrich outlet online piumini woolrich outlet moncler outlet online moncler outlet piumini moncler outlet moncler outlet online peuterey outlet online peuterey outlet cheap oil paintings pop canvas art