Pesos Goldmünze (Mexiko)



pesos-goldmünze-mexikopesos-50-mexiko-r-150
Pesos Centenario 50 Pesos. Vorderseite (links), Rückseite (rechts). Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Land:
Hersteller:
Feingoldgehalt:
Mexiko
Casa de Moneda de México
900/1000

 Einheit Nennwert
Pesos
Gewicht
Gramm
Feingold
Gramm
  Durchmesser/Dicke
Millimeter
Prägejahre
 Centenario 50 41,667 37,500   37,00 x 2,69 1921-1931, 1944-1947
 Azteca 20 16,667 15,000   27,50 x 2,03 1917-1921, 1959
 Hidalgo 10 8,333 7,500   22,50 x 1,40 1905-1920, 1959
 1/2 Hidalgo 5 4,167 3,750   19,00 x 1,14 1905-1920, 1955
 1/4 Hidalgo 2,5 2,083 1,875   15,50 x 1,00 1918-1920, 1944-1948
 1/5 Hidalgo 2 1,667 1,500   13,00 x 0,86 1919-1920, 1944-1948


Die mexikanischen Pesos-Goldmünzen aus der sogenannten Centenario-Familie gehören zu den ältesten Anlagemünzen der Welt. Sie können als Vorläufer der Libertad-Goldmünzen gelten, die seit 1981 herausgebracht werden. Ursprünglich von 1905 bis 1959 emittiert, gibt es von der Prägeanstalt Casa de Moneda de México Nachprägungen der historischen Goldmünzen in hohen Auflagen. In Deutschland sind diese Münzen nicht sehr verbreitet. Die Stücke besitzen einen Feingehalt von 90,00 Prozent (21,6 Karat), der übrige Anteil der Goldlegierung besteht aus Kupfer, was den Münzen einen rötlichen Schimmer verleiht. Im Einzelnen handelt es sich um die Münzen Centenario, Azteca und Hidalgo.

Erscheinungsbild

Die Vorderseite der Goldmünze Pesos
Die Vorderseite zeigt einen Adler, der in seinem Schnabel und in seinen Krallen eine sich windende Schlange hält. Der Greifvogel sitzt auf einem Kaktus, der aus einem Felsen in einem See wächst. Darunter befinden sich ein Zweig von einem Eichenbaum und ein Lorbeerzweig, die miteinander verbunden sind. Über dem Bildmotiv ist der Schriftzug „ESTADOS UNIDOS MEXICANOS“ (Vereinigte Mexikanische Staaten, der amtliche Name des Landes) geprägt.

Diese Darstellung gibt das Staatswappen Mexikos wieder, dessen Existenz bis auf das Jahr 1822 zurückreicht. Das Wappenbild stammt aus einer Legende der Azteken. Gemäß dieser Überlieferung gab der Gott Huitzilopochtli dem aztekischen Volk die Anweisung, sich an einem Ort anzusiedeln, wo ein Adler mit einer Schlange in Schnabel und Klauen zu erblicken ist. Die Azteken folgten der Weisung und gründeten Tenochtitlán, heute Mexiko-Stadt.
Der Rand der Münzen ist glatt und mit dem Schriftzug „INDEPENDENCIA Y LIBERTAD“ (Unabhängigkeit und Freiheit) versehen.

Centenario

Der Centenario besitzt einen Nennwert von 50 Pesos und ein Gewicht von 41,667 Gramm (37,456 Gramm Feingold). Während der Nominalwert bei Azteca und Hidalgo in Worten wiedergegeben ist, ist er beim Centenario in Zahlen aufgeprägt. Die ursprüngliche Ausgabe dieser Münze wurde anlässlich der Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit Mexikos von Spanien 1921 erstmals herausgebracht, seinerzeit weltweit die größte im Umlauf befindliche Goldmünze. Die mexikanische Unabhängigkeit wurde am 24. August 1821 mit dem Vertrag von Córdoba offiziell festgelegt. Der Kampf um die Unabhängigkeit von Spanien hatte am 15. September 1810 begonnen. Die Münze wurde von 1949 bis 1972 mit einer Auflagenzahl von etwa vier Millionen Stück nachgeprägt, als Jahreszahl ist immer 1949 aufgeprägt.

Die Rückseite des Centenario zeigt eine geflügelte Victoria, die in der ausgestreckten rechten Hand einen Kranz trägt, vor dem Hintergrund einer Berglandschaft mit den Vulkanen Iztaccíhuatl und Popocatépetl. Im Feld links neben der Heroinengestalt ist der Nennwert „50 PESOS“ geprägt, rechts daneben der Feingehalt „37.5 Gr. ORO PURO“ (reines Gold). Links unterhalb der Figur erscheint das Jahr der Unabhängigkeit „1821“, rechts unterhalb das Prägejahr, z.B. „1945“. Die geflügelte Siegesgöttin symbolisiert das mexikanische Unabhängigkeitsstreben. Für dieses Motiv gibt es eine reale Vorlage, das Denkmal El Ángel de la Independencia inmitten eines Kreisverkehrs auf der Straße Paseo de la Reforma in Mexiko-Stadt. Das Denkmal ist 36 Meter hoch und wurde 1910 zum Gedenken an den Beginn des Unabhängigkeitskrieges 1810 errichtet. Die Victoria aus vergoldeter Bronze ist 6,70 Meter hoch. Am Fuß der Säule wurde ein Mausoleum erbaut, in das die sterblichen Überreste von mehr als 20 mexikanischen Unabhängigkeitskämpfern überführt wurden.

Azteca

Der Azteca verfügt über einen Nennwert von 20 Pesos und ein Gewicht von 16,667 Gramm (15,000 Gramm Feingold). Die Originalmünzen wurden in den Jahren zwischen 1917 und 1921 hergestellt, die Nachprägungen gibt es seit 1959. Unter dem Motiv ist der Nennwert der Münze in Worten geprägt, „VEINTE PESOS“, darunter der Feinheitsgrad „15 Gr. ORO PURO“. Das Jahr der Prägung findet sich auf der Vorderseite. Das Motiv auf der Rückseite zeigt den Sonnenstein, einen Azteken-Kalender, der für die Mexikaner als nationales Heiligtum gilt und im Mexica-Saal des Nationalmuseums für Anthropologie in Mexiko-Stadt zu bestaunen ist. Der Sonnenstein beschreibt einen Ausschnitt aus dem Weltbild der Azteken und ist dem Sonnengott Tonatiuh geweiht.

Nach dem Glauben der Azteken bewegt sich die Zeit in Zyklen von 52 Jahren. Nach dem Ablauf dieser Zeitspanne fällen die Götter ein Urteil darüber, ob die Welt untergehen soll oder ob sie für weitere 52 Jahre bestehen soll. Die Götter sollen sich gemäß dieser Auffassung bereits viermal für einen Untergang der Welt entschieden haben, sodass die Azteken zur Zeit der Ankunft der Spanier zu Beginn des 16. Jahrhunderts im fünften Weltzeitalter lebten. Um die Götter günstig zu stimmen, wurden ihnen Menschenopfer dargebracht, denn die Sonne ernährt sich von Blut und Herzen der Menschen. Eine Illustration auf dem Stein zeigt den Sonnengott, wie er menschliche Herzen ergreift.

Hidalgo

Den Hidalgo gibt es in vier verschiedenen Stückelungen: 10 Pesos Goldmünze (8,333 Gramm, 7,500 Gramm Feingold), 5 Pesos Goldmünze (4,167 Gramm, 3,750 Gramm Feingold), 2½ Pesos (2,083 Gramm, 1,875 Gramm Feingold) und 2 Pesos Goldmünze (1,670 Gramm, 1,500 Gramm Feingold). Der Hidalgo war die erste Goldmünze der Centenario-Familie, die herausgegeben wurde. Das originale 10-Pesos-Stück wurde von 1905 bis 1955 geprägt, das 5-Pesos-Stück von 1905 bis 1959, das 2,5-Pesos-Stück von 1918 bis 1948 und das 2-Pesos-Stück von 1919 bis 1948.

Seit 1945 gibt es Nachprägungen von der 2- und der 2½-Pesos-Münze, seit 1955 von der 5-Pesos-Münze und seit 1959 von der 10-Pesos-Münze. Diese Münzserie ist nach Don Miguel Hidalgo y Costilla benannt, einem Helden der mexikanischen Unabhängigkeitsbestrebungen. Die Rückseite der drei größeren Stückelungen zeigt ein Porträt Hidalgos. Die Umschrift umfasst den Nennwert in Worten, also „DIEZ PESOS“ für den Hidalgo, „CINCO PESOS“ für den ½ Hidalgo, „DOS Y MEDIO PESOS“ für den ¼ Hidalgo sowie das Zeichen für die Münzstätte und die Jahreszahl. Auf der Rückseite des 1/5 Hidalgo findet sich der Nennwert „DOS PESOS“umgeben von einem Lorbeerkranz.

Der Freiheitskämpfer Miguel Hidalgo y Costilla

Der mexikanische Priester, Gelehrte und Freiheitskämpfer Miguel Hidalgo y Costilla wurde am 8. Mai 1753 auf der Hacienda de Corralejo bei Pénjamo im Bundesstaat Guanajuato geboren. Nachdem er 1770 ein Studium der freien Künste absolviert hatte, kam er 1773 nach Mexiko-Stadt, wo er Philosophie und Theologie studierte. Wegen seiner hohen Verstandeskraft wurde er von seinen Studienkollegen „Zorro“ (Fuchs) genannt. 1778 erhielt Hidalgo die Priesterweihe. 1785 ernannte man ihn zum Professor der Theologie, kurze Zeit später wurde er von der Inquisition als Ketzer beschuldigt, erst zu Beginn des neuen Jahrhunderts gelang es ihm, die Anschuldigungen zurückzuweisen. 1803 wurde er Pfarrer der Gemeinde Dolores. Aufgrund seiner kirchenkritischen Äußerungen wurde er neuerlich als Ketzer angeklagt, jedoch schließlich freigesprochen. Hidalgo schloss sich 1808 einem Geheimbund an, der die Unabhängigkeit Mexikos vom Mutterland Spanien anstrebte. Er versammelte eine kleine Armee um sich, die am 14. Januar 1811 von spanischen Truppen besiegt wurde. Hidalgo wurde festgenommen, gefoltert, zum Tode verurteilt und am 30. Juli 1811 in Chihuahua hingerichtet.

Goldankauf-Pro24 kauft und verkauft Pesos!

Goldankauf Empfehlung Centenario Ankauf Verkauf: Gold Ankauf Hidalgo Ankauf – Wir kaufen jede Goldmünze aus ganz Deutschland! Azteca an Goldankauf-Pro24 zu verkaufen ist einfach, schnell & sicher. Überzeugen Sie sich von unseren hohen Ankaufspreisen.

 Goldmünzen HandelGoldankauf – Tagespreise Ankauf Verkauf:
Pesos Preise





 

Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr
nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher air max pas cher air max pas cher stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris barbour paris piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet piumini peuterey outlet canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher canada goose pas cher woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online woolrich outlet online Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack Fjllraven Kanken backpack woolrich outlet online piumini woolrich outlet moncler outlet online moncler outlet piumini moncler outlet moncler outlet online peuterey outlet online peuterey outlet cheap oil paintings pop canvas art