Kronen Goldmünze (Dänemark)



danmark-10-kronendanmark-10-kronen-rueckseite
10 Kronen Frederik VIII. Vorderseite (links), Rückseite (rechts). Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Land:
Hersteller:
Feingoldgehalt:
Dänemark
Copenhagen Mint
900/1000

 Einheit Nennwert
Kronen
Gewicht
Gramm
Feingold
Gramm
  Durchmesser
Millimeter
Prägejahre
 20 Kronen 20 8,961 8,065   23,00 1873-1917
 10 Kronen 10 4,480 4,032   18,00 1873-1931


Im Königreich Dänemark wurden ab 1873 Goldmünzen mit einem Nennwert von 10 Kronen (bis 1931) und 20 Kronen (bis 1917) geprägt. Die Copenhagen Mint produzierte die 10-Kronen-Goldmünzen und die 20-Kronen-Goldmünzen mit einem Feingoldgehalt von 900/1000. Diese Feinheit von umgerechnet 21,6 Karat war zu dieser Zeit ein gängiger Wert für die Herstellung von Goldmünzen, wie sie auch von der Lateinischen Münzunion (LMU) zur Norm erhoben wurde. Der Restanteil von zehn Prozent an der Goldlegierung besteht aus Kupfer.

Auf der Vorderseite der Münzen ist ein Porträt der drei dänischen Könige Christian IX. (1818-1906), Friedrich VIII. (1843-1912) bzw. Christian X. (1870-1947) abgebildet, die zu der Zeit, als die Kronen-Goldmünzen geprägt wurden, Dänemark regierten. Diese dänischen Goldmünzen hatten Jahresauflagen zwischen 100.000 und 1,4 Millionen Stück. Aufgrund dieser hohen Stückzahlen handelt es sich bei den dänischen Kronen-Goldmünzen um reine Anlage-Goldmünzen, für die bei guter Erhaltung ein kleiner Aufschlag zum aktuellen Goldpreis bezahlt werden muss.

Erscheinungsbild

Der Rand der dänischen Kronen-Goldmünzen ist geriffelt.

Vorderseite

Die Vorderseite der dänischen Kronen-Goldmünzen zeigt ein Porträt des dänischen Königs. Als die Münzen geprägt wurden, waren dies die drei Monarchen Christian IX. (1863-1906), Friedrich VIII. (1906-1912) und Christian X. (1912-1947). Die Umschrift lautet „CHRISTIAN IX – KONGE AF DANMARK“ (Christian IX., König von Dänemark), „FREDERIK VIII – DANMARKS KONGE“ bzw. „CHRISTIAN X – KONGE AF DANMARK“. Unterhalb des Herrscherporträts ist die Jahreszahl geprägt. Ein Herzsymbol als Privy Mark steht für die Copenhagen Mint. Die Initialen „VBP“ z.B. verweisen auf den Münzmeister Vilhelm Buchard Poulsen. Das Design wurde jeweils von verschiedenen Künstlern entworfen. In der Regierungszeit von Christian IX. zeichnete Professor Peters verantwortlich, es folgten Knud Gunnar Jensen und Andres Hansen bei den beiden nachfolgenden dänischen Königen.

Rückseite

Auf den Münzen mit dem Porträt von Christian IX. ist eine sitzende weibliche Gestalt mit langem Haar und Stirnband abgebildet, die das Königreich Dänemark verkörpert. Lady Dänemark im langen Gewand hält in der rechten Hand ein Zepter und stützt ihren linken Arm auf einen Schild, Symbol für Widerstandskraft. Ein Delphin zu ihren Füßen steht für die Seemacht Dänemark, eine Korngarbe für die Fruchtbarkeit des Königreichs. Der Schriftzug über der Darstellung bezeichnet den Nennwert „10 KRONER“ bzw. „20 KRONER“. Auf den Münzen, die auf der Vorderseite Friedrich VIII. bzw. Christian X. zeigen, ist auf der Rückseite ein gekröntes Wappenschild unter einem Wappenzelt abgebildet. Zur Umschrift gehört das Prägejahr, der Nennwert und wie auf der Vorderseite das Herzsymbol für die Copenhagen Mint sowie das Zeichen des Münzmeisters.

Dänische Krone – die Währung Dänemarks

Gemäß einem neuen Münzgesetz von 1873 wurde die dänische Kronenwährung zum 1. Januar 1875 offiziell eingeführt. Die Dänische Krone zu 100 Øre löste damit den Reichstaler ab und ist bis heute die dänische Währung. Mit diesem Schritt erfolgte gleichzeitig die Umstellung auf eine Dezimalwährung, die von der 1872 gegründeten Skandinavischen Münzunion beschlossen worden war. Gemäß dieser Währungsunion, die als Folge der Etablierung des Goldstandards entstanden war, waren dänische, schwedische und norwegische Münzen und Banknoten jeweils in den anderen skandinavischen Ländern gültiges Zahlungsmittel. Grundlage des Währungssystems waren 10-Kronen-Goldmünzen und 20-Kronen-Goldmünzen, die es auch in Schweden und Norwegen gab. Die aktuellen dänischen Umlaufmünzen gibt es in sechs Nennwerten: 50 Øre sowie 1, 2, 5, 10 und 20 Kronen. Kleinere Øre-Münzen wurden in den letzten Jahrzehnten abgeschafft. Die 1-, 2- und 5-Kronen-Münzen haben gemäß einer dänischen Tradition, die seit 1925 besteht, ein Loch in der Mitte. Dänische Banknoten gibt es in den fünf Werten 50, 100, 200, 500 und 1.000 Kronen.

Christian IX.

Christian IX. wurde am 8. April 1818 als Sohn des Herzogs Wilhelm von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und seiner Gemahlin Louise Karoline in Gottorp geboren. 1842 heiratete er seine Cousine Prinzessin Louise von Hessen-Kassel. Nach dem Tod seines kinderlosen Vorgängers Friedrich VII. im Jahr 1863 trat er als Christian IX. die dänische Thronfolge an. Bereits im ersten Jahr seiner Regentschaft löste er durch seine Zustimmung zu einer neuen Verfassung, derzufolge das Herzogtum Schleswig dem Königreich Dänemark angegliedert werden sollte, 1864 den Zweiten Deutsch-Dänischen Krieg aus. Nach seiner Niederlage musste Dänemark im Frieden von Wien die Territorien Schleswig, Holstein und Lauenburg an Preußen und Österreich abgeben. Seine reiche Nachkommenschaft und seine engagierte Verheiratungspolitik trugen ihm den Beinamen „Schwiegervater Europas“ oder auch „Großvater Europas“ ein. Christian IX. starb am 29. Januar 1906 auf Schloss Amalienburg bei Kopenhagen.

Friedrich VIII.

Friedrich VIII. wurde am 3. Juni 1843 als Sohn des dänischen Königs Christian IX. und seiner Frau Prinzessin Louise von Hessen-Kassel in Kopenhagen geboren. Er erhielt eine militärische Ausbildung und nahm 1864 als Leutnant am Deutsch-Dänischen Krieg teil. Friedrich heiratete 1869 die schwedische Prinzessin Louise Josephine Eugenie. Nach der 46-jährigen Regentschaft seines Vaters bestieg er 1906 den dänischen Königsthron. Sein Sohn Karl wurde 1905 als Hakon VII. König von Norwegen. Während sein Vater eine konservative Gesinnung an den Tag legte, wirkte Friedrich als liberaler Regent, der das parlamentarische Regierungssystem befürwortete. Friedrich VIII. starb am 14. Mai 1912 in Hamburg.

Christian X.

Christian X. wurde am 26. September 1870 als Sohn des dänischen Königs Friedrich VIII. und seiner Frau Louise von Schweden-Norwegen auf Schloss Charlottenlund bei Kopenhagen geboren. Der Kronprinz heiratete 1898 Alexandrine zu Mecklenburg, die älteste Tochter des Großherzogs Friedrich Franz III. von Mecklenburg. Christian X. trat nach dem Tod seines Vaters 1912 die Thronfolge an. Während des Ersten Weltkriegs vertrat der Monarch eine Politik der Neutralität der skandinavischen Länder. In die Regierungszeit Christians X. fiel die Osterkrise von 1920, die mit der Rückgabe Nordschleswigs an Dänemark und dem Verbleib Mittelschleswigs bei Deutschland endete. Während des Zweiten Weltkriegs, als Dänemark von 1940 bis 1945 unter deutscher Besatzung stand, bekundete Christian X. bei verschiedenen Gelegenheiten die Eigenständigkeit des dänischen Volkes, musste sich jedoch der überlegenen Militärmacht beugen. Von 1918 bis 1944 war der dänische Monarch als Kristjan I. auch König von Island. Christian X. starb am 20. April 1947 in Kopenhagen.
 

Handel mit der Goldmünze Kronen

Die dänischen 10-Kronen-Goldmünzen und 20-Kronen-Goldmünzen kann man auch heute noch zum aktuellen Goldkurs mit einem geringen Aufschlag ankaufen. Aufgrund ihrer hohen Auflagenzahlen dienen diese historischen Goldmünzen bis in die Gegenwart zur Goldanlage. Ankaufen und Verkaufen von physischem Gold in Form von Goldmünzen und Goldbarren ist ein gewinnträchtiges Business, wenn der Goldpreis hoch liegt. Goldankauf gilt in wirtschaftlich instabilen Zeiten als krisensicheres Investment, denn Gold ist beständig und verliert nie völlig seinen Wert. Goldankauf schützt vor Wertverlust durch Inflation. Gold galt den Menschen zu allen Zeiten als sicherer Wert, das Edelmetall verspricht Sicherheit. Auch historische Münzen wie die dänischen 10-Kronen-Goldmünzen und 20-Kronen-Goldmünzen kommen beim Goldankauf in Frage und eignen sich heute noch zur Anlage in Edelmetall.

Goldankauf-Pro24 kauft dänische Kronen Goldmünzen & jede andere Goldmünze aus ganz Deutschland!

20-Kronen-Goldmünzen Frederik VIII., 10-Kronen-Goldmünzen Frederik VIII., 20-Kronen-Goldmünzen Christian X. Kronen – Dänemark an Goldankauf-Pro24 zu verkaufen ist einfach, schnell & sicher. Überzeugen Sie sich von unseren hohen Ankaufspreisen.


 

Goldankauf Pro24 GmbH
Schlörstr. 2 • 80634 München
Telefon: 089 / 718 918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 15:00 Uhr